Historische Rundumleuchten  
 
  Carl Zeiss 17.06.2019 19:30 (UTC)
   
 

Carl Zeiss Jena

Bevor ab ca. 1956 die Rundumkennleuchten, wie sie heute noch verwendet werden, zur Kennzeichnung von Einsatzfahrzeugen dienten, geschah dies durch starre, nach vorne gerichtete Kennscheinwerfer. Diese waren entweder auf dem Dach oder an dem Frontscheibenrahmen des Fahzeuges montiert.
Gerade bei den Grossfahrzeugen der Feuerwehr wurde aber oft die Arbeitsstellenscheinwerfer, welche auf der Beifahrerseite montiert waren, auch als "Blaulichter" genutzt.
Dies geschah mittels farbiger Vorsteckscheiben, welche vor die Streuscheibe des Scheinwerfers gesteckt wurde oder durch farbige Kalotten, welche im Alarmfall via einer simplen Mechanik über die Glühlampe des Scheinwerfers gestülpt wurden.

Einen dieser besagten Arbeitsstellenscheinwerfer konnte Ich nun für meine Sammlung ergattern.
Er stammt aus dem Hause "Carl Zeiss" aus Jena.
Auf dem Typenschild ist die Nummer "157885" eingestanzt. Leider lässt sich nicht mehr rausfinden, ob es sich dabei um eine Seriennummer oder um eine Typenbezeichnung handelt.
Als Besonderheit ist zu nennen, dass die Farbkallotte meines Exemplares einen orangen (!) Farbton aufweist.
Allerdings wurde in Deutschland schon in den Dreißiger Jahren, im Zuge der Verdunklungsvorschriften für den Luftschutz, die Farbe "Kobaldblau" für die Kennscheinwerfer der Einsatzfahrzeuge vorgeschrieben. Das blaue Licht war aufgrund seiner kurzen Wellenlänge aus grosser Höhe von den feindlichen Bombern nicht mehr wahrnehmbar.

Wer zur Aufklärung dieser Begebenheit beitragen kann, den bitte ich, Kontakt mit mir aufzunehmen.


 

Carl Zeiss Jena 157885

Baujahr: Vermutlich in den 1930 Jahren
Spannung: 12 Volt
Besonderheit: Oranges Kennlicht




 





 
Hier zu sehen: Der seitliche, weisse Zugschalter, mit dem der Scheinwerfer eingeschaltet wird und das Rädchen auf der Rückseite, mit dem die Brennweite bzw. Fokussierung des Lichtkegels eingestellt werden kann.

 


 


Der eingeschaltete Scheinwerfer mit vorgeschobener Kalotte.Leider ist diese beschädigt. Wie zu sehen ist, fehlt ein Stück aus dem farbigen Glaszylinder.



 



 


 


 
  Navigation
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Werbung
Heute waren schon 2 Besucher (12 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=